TEAM WANDRES. DIE AGENTUR FÜR MARKEN IN BEWEGUNG


Unsere Kunden tun es. Wir tun es. TEAM WANDRES richtet sich für die Zukunft neu aus. Neue Kompetenzen und neue Etats sind hinzugekommen, unser Kundenstamm hat sich erweitert, das Branchenspektrum verändert. Schwerpunkt bilden nach wie vor KMU, B2B und B2C. Nationale Filialisten, Mobilitätsdienstleister, Lebensmittelhändler, soziale Einrichtungen und junge, internationale Brands sind ins Team gekommen. Wir sind digitaler und agiler geworden.

agentur-muenster-1920x960
TW_Bottle-1920x960
business-1920x960
scharf-an-der-grenze-1920x960
sweet-1920x960
TW_Bottle-1920x960
TeamWandres_Kreativagentur_Nerds
TeamWandres_Kreativagentur_Pöp
TW_Bottle-1920x960
TW_Bottle-1920x960
TW_Bottle-1920x960
TW_Bottle-1920x960
board-1920x960
previous arrow
next arrow

MIT GUTEM GEWISSEN WERBEN


Die Gesellschaft ändert sich, die Wirtschaft ändert sich, Werte ändern sich. Marken müssen auf Fragen zur inneren Haltung des Unternehmens und den Herausforderungen der Zeit Antworten geben können. Geschäftspartner wollen wissen, woran sie mit uns sind und umgekehrt. Als Werber können uns Produktionsbedingungen, „falsche“ Nutzenversprechen und Greenwashing nicht egal sein. Wir möchten guten Gewissens kreativ sein können. Deshalb haben wir uns mit dem Thema Haltung beschäftigt und beziehen Position.

Gerne gehen wir für Kunden und Projekte weiterhin „scharf an die Grenze“, aber nicht unter die Gürtellinie. Uns ist ein respektvoller Umgang wichtig und Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Wir behalten uns das Recht des kritischen Blicks vor – auf Auftragsinhalte und Ausschreibungsmodalitäten. Und wir sind offen dafür, uns zu engagieren – sozial, in der Stadt und für den Klimaschutz. Kommt gerne auf uns zu.

Letztlich ist klar: Die Behauptung einer Haltung ist für Auftraggeberinnen und Auftraggeber nicht das Erste, aber wünschenswerterweise ein mitentscheidendes Kriterium, auch bei der Agenturwahl. Die Strategie, die einleuchtet, die Kreation, die zündet, die Head, die hängen bleibt: Das steht an erster Stelle. Und das ist auch gut so. Wir sind schließlich keine Ideologen, die kreativ sind, sondern Kreative mit Haltung von der anderen Seite des Hafens.